Mit dem Aufbau eines strukturierten Managementsystems nach der Norm ISO 14001:2015 verpflichtet sich ein Unternehmen zur kontinuierlichen Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes, wobei die Forderung nach Vermeidung von Umweltbelastung im Einklang mit sozioökonomischen Erfordernissen stehen soll. Sie ist die meist verbreitete Norm im Umweltmanagement. Beim Aufbau dieses Systems fordert die Norm Regelungen und verbindliche Erklärungen in den Bereichen:

  • Umweltpolitik
  • Planung
  • Umsetzung und Durchführung
  • Überwachung und Korrekturmaßnahmen
  • Bewertung durch die oberste Leitung.

  Wichtige Voraussetzung zum erfolgreichen Aufbau ist die persönliche Verpflichtung der obersten Leitung zur Einhaltung von Gesetzen und eigenen Vorgaben auf allen Ebenen des Unternehmens mit daraus abgeleiteten Umweltzielen. Die Durchsetzung dieser Ziele muss im Einklang mit den unternehmerischen Prozessabläufen stattfinden und kann zur Kostenreduzierung im Umweltbereich führen. Auch Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten einzelner Personen werden dabei definiert. Eine klare Strukturierung der Prozesse schafft saubere Schnittstellen zwischen Unternehmen, Lieferanten und Kunden und hilft, Fehler zu vermeiden.

Die Normenreihe fordert auch die Regelung der Arbeitsabläufe, was oft einfachere Unternehmensstrukturen zur Folge hat. Eine Zertifizierung ist in vielen Industriebereichen Voraussetzung für die Auftragsvergabe. Bei Ausschreibungen durch die öffentliche Hand wird ebenfalls immer mehr auf den Nachweis einer ISO 14001-Zertifizierung geachtet. Die Darlegungen / Normforderungen der neuen DIN EN ISO 14001:2015 beschreiben dabei im Besonderen die Abläufe Ihrer geschäftlichen, der umweltbezogenen und betrieblichen Prozesse in „prozessorientierter“, also einfacher und übersichtlicher Form und gelten dabei sowohl für kleine als auch große Unternehmen, unabhängig von der Branche (also sowohl reine Dienstleistung oder Produktion oder Mischformen beider Aspekte). Dies legt diese Norm mit weltweiter Geltung fest!

Daher orientieren sich viele andere ISO- Management- Normen der Bereiche Qualität, Energie, Hygiene und der Sicherheit an der Ausrichtung und den Anforderungen dieser ISO 14001, wobei die ISO 9001 die Grundlage und Basis darstellt. Mit der High-Level-Structure ist es zudem leichter möglich, alle diese Normen zu einem integrierten System zu kombinieren!

  

 

  • Aufbau der ISO 14001:2015:
    In unserem Leitfaden sind die wichtigsten Inhalte zur DIN EN ISO 14001:2015 zusammengefasst.
    Zum Aufbau ISO 14001:2015